02 Europa

Spanien

Vom 03.02. 2004-24.02.2004

nach oben| zurück zu Aktuell

03.02.-08.02.


Unsere neuen Reifen sind montiert.

Jetzt brauchen wir nur noch unseren Lapi.

Ich habe nun schon seit 4 Tagen versucht die Firma Gericom wegen meines Laptops anzurufen, man ist zwar mit der "Hauptvermittlung" verbunden aber keiner nimmt ab, wenn dann nach einer halben Stunde zufällig abgenommen wird und man mit der "Nebenstelle" verbunden wird heißt es wieder warten, bis mein Telefongeld alle war, jeden Tag bis zu 15 €, ohne dass ich eine Aussage über den Verbleib meiner notwendigen Technik bekam.

Und dann kam wieder das Wochenende mit warten.....


Bild 1: Ein Nachtplatz bei Murchia SP

 

09.02.-18.02.


Montag 10 Uhr, Anruf bei Gericom, wie gewohnt, die erste halbe Stunde kein durchkommen, dann heißt es, ich werde heute Vormittag zurückgerufen.
15 Uhr, noch keinen Rückruf erhalten. Wieder die gleiche Prozedur: Anrufen, warten und dann die "erlösende" Auskunft: Morgen geht Ihr Laptop raus, definitiv.

Dieser Teilerfolg macht uns wieder Mut. Wir warten, bis Donnerstag oder spätestens Freitag geht's dann wieder weiter. Es wurde Freitagnachmittag aber ohne Laptop. Meine Anrufe waren Zwecklos, keiner nahm ab, nur mein Telefongeld, weil ich ja wieder mit der Hauptvermittlung verbunden war. Meine Geduld schien am Ende, aber was tun ohne Lapi? Und dann kam wieder das Wochenende mit warten... wir fahren wieder ans Meer ca. 30 Km nördlich von Tarragona nach Torredembarra.

Es ist unglaublich was uns in der Nacht vom 15.02 auf 16.02 dann passierte.
An einem Strandplatz (siehe Bild), es war sehr stürmisch und laut, der Regen prasselte vom Wind gepeitscht gegen unser Fahrzeug. So gegen 3 Uhr morgens, wir waren im Halbschlaf hat Simba angeschlagen und geknurrt, ich habe dieses Zeichen leider ignoriert und gedacht, er hat sich durch den wetterbedingten Lärm getäuscht und wir haben weitergeschlafen.

Am frühen Morgen dann die Bescherung. Die Beifahrertür war nur angelehnt und das Türschloss war mit einem Schraubenzieher gewaltsam aufgebrochen worden. Simba hat durch sein Bellen und Knurren verhindert, dass dieser Bandito seine Absicht nicht vollenden konnte. Spanien, ein heißes Pflaster für Wohnmobilisten.

Zweimal wurden wir in diesem schönen Land, mit Ablenkung durch Komplizen, ausgeraubt und nun hat man wieder versucht uns zu knacken, obwohl dieser unfreundliche Mensch wusste, dass wir uns im Fahrzeug befanden. Dieses mal hatte er keinen Erfolg. Braver Simba ! Wir blieben noch zwei weitere Tage an diesem schönen Naturstrand.

Es war eine Woche vergangen, nachdem ich die definitive Zusage der Zusendung meines Laptops bekam, nichts ist geschehen, bis ich erneut angerufen habe. Ich habe meinen Ohren nicht getraut, mein Laptop wurde im Versand einfach vergessen, obwohl im Aufnahmeprotokoll und im ganzen Hause die Dringlichkeit bekannt war, Erneute Zusage: Morgen,(mañana, ) geht er raus.

 

 

19.02.


Am heutigen Abend gegen 18 Uhr konnten wir unseren Lapi in Manresa bei der Fa, Vulko dann in Empfang nehmen, (nach 3 1/2 Wochen)
Fazit: Siehe unter Tipp's.

Mein Laptop, als "Outdoor Gerät" von Gericom bezeichnet, hatte schon in den ersten Wochen am Gehäuse zwei Spannungsrisse an den jeweils gleichen Befestigungsschrauben und ich hatte große Probleme zu beweisen, dass es keine von mir verursachten Beschädigungen waren. Im Nachhinein kann ich das noch nachvollziehen, aber wie ich jetzt als Kunde behandelt worden bin, ist einfach unbegreiflich. Es ist geschmeichelt wenn man in diesem Fall überhaupt noch eine Benotung bezüglich des Kundenservices abgibt. (ungenügend Note 6)

Bei der Kaufentscheidung eines Laptops sollte man den Kundenservice nicht außer Acht lassen wie unser Fall mit der Fa. Gericom aus Linz (A) bewiesen hat. Wir legen uns einen zweiten zu, aber mit Sicherheit keinen Gericom.

 

 

20.02.-24.02.


Unsere Reise Richtung Süden wird mit einer kleinen Verspätung fortgesetzt, denn wir müssen noch nach Barcelona zu MAN, um unser Türschloss für 165.-€ zu erneuern. Die Route verläuft dann an der Ostküste Spaniens entlang: Valencia, Alicante Murcia Almeria, Malaga, bis wir am 23.03 im Hafen von Algeciras angekommen sind.

Wir Übernachten im bewachten Hafengelände. Morgen geht's nach Afrika !

KM Stand: 32.550
Gefahrene Km: 4.573
Tankinhalt noch ca. 30 Ltr.
Kraftstoffpreise in Spanien:
Diesel 0,679 € / Benzin 0,799 € / Super / 0,879 €

 

Newsletter

Zu unserer Weltreise:  Bild anklicken
Zu unserer Weltreise: Bild anklicken

Video Vorschau

Lebenstraum Weltreise:  Kurz-Trailer durch Afrika
Lebenstraum Weltreise: Kurz-Trailer durch Afrika
Lebenstraum Weltreise: Kurz-Trailer Südamerika
Lebenstraum Weltreise: Kurz-Trailer Südamerika
Lebenstraum Weltreise: Kurz-Trailer Nordamerika
Lebenstraum Weltreise: Kurz-Trailer Nordamerika
Lebenstraum Weltreise: Kurz-Trailer Asien
Lebenstraum Weltreise: Kurz-Trailer Asien
Zum Fahrzeug...Bild anklicken
Zum Fahrzeug...Bild anklicken

Unser Fahrzeug Moula Moula, ein vollwertiger, geländegängiger LKW mit großer Nutzlast und hoher Bodenfreiheit für den extremen Geländeeinsatz. Auf-und Ausbau durch Woelcke Reisemobile.

Zu Woelcke Reisemobile Bild anklicken
Zu Woelcke Reisemobile Bild anklicken
Verschiffung: Moula Moula am Haken, Bild anklicken
Verschiffung: Moula Moula am Haken, Bild anklicken